NAPOLEONS ERBE.

Restaurant Husar.

Ein sehr schönes Stück Garmisch-Partenkirchner Geschichte. Das Haus mit der markanten „Lüftlmalerei“ im Empire-Stil, steht hier schon seit dem Mittelalter und war damals als „Reiser’sche Weinwirtschaft“ aktenkundig. Den Namen „Husar“ erwarb sich das Haus, damals auch Hotel, als sich während der Napoleonischen Kriege ein Husarenregiment einnistete.

Das Haus war eines der beliebtesten Hotels der Gemeinde, diverse Könige stiegen hier ab, aus Bayern, Sachsen oder Württemberg, dazu viel Hochadel, aber auch Dichter, Schauspieler und Künstler. 1974 wurde das in die Jahre gekommene Hotel abgerissen, nur das markante Vorderhaus blieb aus Denkmalschutzgründen erhalten.

Seit 1986 beherbergt das Haus wieder eine Gaststätte, seit 2006 führen es Verena Merget und Christian Pietrzak. Sie haben das Restaurant sehr gemütlich im klassisch-historisierenden Stil eingerichtet. Küchenchefin Verena Merget betreibt eine sehr ambitionierte Küche, die inzwischen von Feinschmeckermagazinen gelobt wurde. Und auch die Restauranttester haben die Qualität der internationalen Küche mit regionalem, alpenländisch-bayerischen Einschlag schon positiv wahrgenommen.

Mehr erfahren

Touristeninformation

Restaurant Husar.
Fürstenstr. 25
D-82467 Garmisch-Partenkirchen
Tel. +49 8821 96 77 9 22
Fax +49 8821 96 77 9 21

E-Mail
www.restauranthusar.de